< STB II auf OWL - Kurs
31.05.2017 08:57 Alter: 171 days
Kategorie: Schwimmteam (STB), Schwimmen
Von: Julia Bauer

Erfolgreicher Zwischenstopp in Herford


Jule Radeck in Aktion / Das Team in Herford: Julia Bauer, Tim Haldorn, Sascha Burdick, Miriam Voß (hinten von links), Elisabeth Laubenstein, Malin Klein, Florentine Volkmann, Elisabeth Hoene, Emilia Dietrich, Janne Holtmann, Tiffany Puller, Raphael Laubenstein, Alexander Taschner (Mitte von links), Lilli Mester, Clara Hebrok, Melanie Leitner, Pauline Wullenkord, Jan Mielke, Katharina Storz, Jule Radek, Jasper Kurzendörfer, Bennet Kochsiek (vorne von links)

Für das Schwimm Team Bielefeld stand, am vergangenen Wochenende, das 43. Internationale Schwimmfest im Freibad in Herford auf dem Programm. Trotz teils schwieriger Wetterverhältnisse zu Beginn des zweiten Tages präsentierte sich das Team von seiner besten Seite. Insgesamt konnten von 53 Starts 38 neue Bestzeiten erzielt werden.

Allen voran zeigte Janne Holtmann (Jg. 03), am ersten Wettkampftag, ihre gute Form.  Über 200m Lagen schwamm sie durchweg mit guter Technik und gewann Gold (2:44,2 min). Ebenfalls erfolgreich schwamm Janne über 200m Schmetterling, bei der sie sich ein packendes Rennen mit ihrer Teamkollegin Lilli Mester (Jg. 04) lieferte. Am Ende schlug Lilli knapp vor Janne in einer Zeit von 3:05,9 Min im Ziel an. Wie ihre Teamkollegin schwamm Lilli über jeden Start Bestzeit.

Ebenfalls erfolgreich präsentierte sich Clara Hebrok über 200m Lagen. Mit sehr guter Renneinteilung konnte sie sich um vier Sekunden verbessern. Ihre Bestzeitenquote beträgt ebenfalls 100%. Über derselben Strecke zeigten auch Jule Radek und Jasper Kurzendörfer Ihre Vielseitigkeit. Jasper konnte mit besserer Körperspannung ein souveränes Rennen abliefern und sicherte sich die Goldmedaille (2:42,90 Min). Des weiteren verbesserte Jasper sich bei jedem seiner Starts um mindestens eine Sekunde. Jule konnte die Techniktipps der Trainer insbesondere in der Delphin- und Kraullage umsetzen. Belohnt wurde dies mit einer zeitlichen Verbesserung um zwei Sekunden (2:42,47 Min). Außerdem erreichte sie den 9. Platz in der STB-Bestenliste.

Mit vielen Edelmetallen konnte sich insbesondere Bennet Kochsiek (Jg. 04) und Emilia Dietrich (Jg. 04) zufriedenstellen. Bennet gewann 5x Bronze und 1x Silber. Besonders hervorzuheben ist hierbei die 100m Rückenstrecke. Mit verbesserter Technik unterbot Bennet seine alte Bestzeit um zwei Sekunden. Emilia heimste noch edlere Metalle ein, denn über 200m Rücken konnte sie niemand einholen und über 200m Freistil und 100m Schmetterling belegte sie den zweiten Platz.
 
Mit ihrer Vielseitigkeit konnte Katharina Storz (Jg. 02) das Trainerteam überzeugen. Denn sie glänzte nicht nur über 100m und 200m Freistil, sondern auch über ihre Nebenstrecke 100m Rücken, über die sie eine neue Bestzeit schwamm. Über ihre Paradestrecke den 100m Freistil erzielte Katharina sogar den 9. Platz in der STB-Bestenliste (1:04,52 Min). In Herford stieg sie damit auf den 2. Platz. Über derselben Strecke schwammen außerdem Melanie Leitner (Jg. 99) und Marvin Venecani (Jg. 03) ein solides Rennen. Beide blieben nur knapp über ihrer Bestzeit (1:08,84 Min/1:11,89 Min).

Besonders in der Brustlage zeigten Pauline Wullenkord (Jg. 02), Elisabeth Hoene (Jg. 03) und Jan Mielke ihre Topform. Mit verbesserter Technik, die ausgiebig im Trainingslager trainiert wurde, schwammen Pauline und Elisabeth über 100m und neuen Bestzeiten (1:30,22 Min/ 1:28,35 Min). Elisabeth wurde für diese Leistung mit dem ersten Platz belohnt. Insgesamt stieg sie von vier Starts 3x aufs Treppchen. Für Pauline war das Wochenende im Allgemeinen aber nicht minder erfolgreich, denn auch sie schwamm nur Bestzeiten. Über der doppelten Distanz ging Jan sein Rennen sehr gut an. Am Ende verließen ihn jedoch seine Kräfte und er schwamm nah an seine Bestzeit heran (2:43,69 Min).

Im weiteren Trainingsverlauf wird der Fokus nun auf den anstehenden OWL Meisterschaften liegen, die gleichzeitig den Abschluss der Saison darstellen.