< Trainingslager verhilft in Paderborn zu Bestzeiten
15.06.2019 08:05 Alter: 126 days
Kategorie: Schwimmen, Schwimmteam (STB)
Von: Lea Wroblowsky

Zweite erfolgreich beim "Internationalen"


Das Wettkampfbecken im herforder Freibad

Am 01. und 02. Juni 2019 war es wieder soweit: unsere Schwimmer konnten in Herford beim 45. Internationalen Schwimmfest erneut alles geben.

Und das hat Liv Olderdißen (2006) auch getan. In fast allen geschwommen Strecken ist sie eine neue Bestzeit geschwommen. Auf den 200 m Freistil konnte sich Liv um vier Sekunden verbessern und schwamm diese in einer Zeit von 2:50,75 min.

Auch Lucy Kurzendörfer (2007) konnte sich auf den 50 m Freistil um eine Sekunde steigern und schaffte es, auf den 200 m Lagen eine neue Bestzeit von 3:31,39 min. zu schwimmen und verbesserte somit ihre Bestzeit um gleich mehrere Sekunden.

Ebenfalls Lina Depenbrock (2005) strebte neue Ziele an und konnte sich auf den 50 m Schmetterling beweisen. Lina verbesserte sich um gleich sieben Sekunden.

Trotz einer gebrochenen Zehe schaffte es Maya Sohrmann (2005) sich auf den 200m Rücken auf den dritten Platz zu kämpfen. Auch Luca Terstesse (2001) konnte sich in ihrer Schwimmlage Rücken beweisen und holte sich auf den 50m und 100m Rücken den 2. Platz. Außerdem erkämpfte sie sich auf den 200m Lagen auch noch den 1. Platz mit einer Zeit von 2:48,92 min.

Auch wenn einer der ersten Lagen von Brit Olderdißen (2004) nicht Kraul ist, konnte sie sich trotzdem auf den 50 m Freistil um gleich zwei Sekunden verbessern. In einer ihrer besseren Lagen Brust erzielte sie den 3. Platz und konnte sich auch auf den 200 m Lagen den 2. Platz erkämpfen.

Natürlich konnten sich auch unsere Jungs behaupten. Colin Laube (2006) erkämpfte sich gleich auf drei Strecken neue Bestzeiten. Auf den 100 m Brust und 200 m Lagen verbesserte Colin sich um einige Sekunden und steigerte sich zusätzlich noch auf den lang-nicht-geschwommenen 100 m Rücken um 23 Sekunden.

Hendrik Sonneck (2005) konnte an diesem Wochenende zwar leider keine neuen Bestzeiten erzielen, setzte sich aber auf den 200 m Rücken gegen viele seiner Konkurrenten durch und erkämpfte sich mit einer Zeit von 2:58,94 min den 3. Platz.