< Auf Bezirksebene gut vertreten
22.06.2019 21:20 Alter: 118 days
Kategorie: Schwimmen, Schwimmteam (STB)
Von: Louisa Schlüer

Doppelsieg für die 2. Mannschaft


Schwamm erfolgreiche OWL-Meisterschaften: Brit Olderdißen

Zum Saisonabschluss starteten die Schwimmer der zweiten Mannschaft am vergangenen Wochenende fast vollzählig bei den OWL- Meisterschaften in Herford. Erstmals hatte sich jeder Aktive über mindestens eine Strecke qualifiziert und durfte sich auf Bezirksebene beweisen.

Allen voran zeigten Arik Dietrich und Colin Laube (beide 13 Jahre) was in ihnen steckt und sicherten sich, nach einem packenden Schlussspurt über die 400m Freistil den Meister, sowie den Vizemeistertitel in ihrem Jahrgang. Beide überzeugen von Wettkampf zu Wettkampf mit neuen Bestzeiten und so beendeten auch diese Rennen erfolgreich. Während Laube in einer knappen Bestzeit von 5:39,4 min anschlug, konnte Dietrich auf der letzten Bahn noch vorbeiziehen und schlug nach 5:39,3 min an, was den Meistertitel bedeutet. Leider knapp am Treppchen vorbei, aber auch mit einer neuen Bestzeit sicherte sich Dietrich, in einer Zeit von 3:08,0 min Platz vier über die 200m Rücken. Auch Laube konnte sich ein weiteres Mal unter den ersten fünf platzieren und zeigte ein souveränes Rennen über die 100m Freistil und beendete diese in einer Zeit von 1:10,2 min.

Brit Olderdißen (15 Jahre) konnte sich gleich zweimal aufs Treppchen stellen. Sie sicherte sich sowohl über die 100m, als auch über die 200m Brust den dritten Platz. Beide Rennen beendete sie mit Verbesserungen von über einer Sekunde in 1:31,0 min und 3:13,76 min und belohnte sich somit für ihren Trainingseifer. Ihre kleine Schwester Liv Olderdißen (13 Jahre) ging erstmals auf Bezirksebene an den Start und überzeugte auf ganzer Linie. Auch sie belohnt sich für ihren Trainingseifer und konnte die Tipps der Trainer gut umsetzen. Das Ergebnis war eine Bestzeit von fast drei Sekunden, seit dem letzten Wettkampf vor zwei Wochen über die 200m Freistil, die sie in 2:48,52 beendete.

Ebenso zeigten die Rückenspezialistinnen Maya Sohrmann und Lina Depenbrock (beide 05), dass sie im vergangenen Jahr einiges gelernt haben. So konnten sie sich Platz fünf und sechs über die 200m Rücken sichern. Trotz erschwerter Freibadbedingungen beendeten sie die Rennen in guten Zeiten von 2:59,5 min und 3:04,6 min.

Die Älteren des Teams taten sich etwas schwerer, aber auch sie zeigten gute Leistungen. Hendrik Sonneck (14 Jahre) sicherte sich Platz sieben über 100m, und fünf über und 200m Rücken. Besonders hervorzuheben sind hier die 100m, die er mit verbesserter Wasserlage in einer neuen Bestleistung von 1:20,2 min beendete. Jonas Kronsbein (16 Jahre) sicherte sich Platz sieben über 100m Rücken, in einer Zeit von 1:14,1 min, und eine neue Bestzeit über die 100m Freistil mit 1:04,8 min. Alexander Taschner (16 Jahre) zeigte ein starkes Rennen über die 100m Schmetterling, wo er in einer Zeit von 1:18,5 min anschlug. Lena Absolon (16 Jahre) zeigte eine gute Leistung über 200m Freistil.

Das Trainerteam ist sehr zufrieden mit der Saison und blick der nächsten Saison zuversichtlich entgegen.